Vítězslav Adamec (slamer Siegfried)

Vítězslav Adamec (Slamer Siegfried),1991 geboren, ist seit den frühen Jahren ein begeisterter Leser aller Genres, einschließlich der Poesie. Ungefähr ab 15. Lebensjahr die ersten literarischen Experimente, meistens experimentelle Poesie und Prosa, aber auch Reflexionen, Artikel, Rezensionen usw. Seit 2008 regelmäßiger Teilnehmer am Poesiefestival Wolkrův Prostějov, 2018 mit dem Titel Laureat gekrönt, gelegentliche Teilnahme an anderen Theaterfestivals. Mitglied des Improvisationstheaters Impro Mejdlo und Mitglied der dekadenten szenischen Lesegruppe Hellbogen. Seit 2017 tritt er auf Einladung von Dr. Filipitch (Filip Koryta) mit seinem eher experimentellen Slams im Rahmen der Slam-Poetry auf – er hat an Ausstellungen in Prag, Pilsen, Eger, Komotau, Marienbad, Karlsbad, Asch, Falkenau, Aussig usw. teilgenommen. Seine künstlerische Leidenschaft ist auch Musik, die er studierte, und spielt auch in mehreren Bands (z. B. End of Scream) und im Sinfonieorchester. Neben diesen Interessen hat er auch einen Hauptberuf, und zwar bei der Nationalen Denkmalschutzbehörde in Elbogen, wo er für den Schutz historischer Denkmale und Städte zuständig ist.