Regina Milfaitová

Regina Milfaitová

geboren 1954 in Prag, zweisprachig aufgewachsen in einer Kleinstadt des Erzgebirgsvorlandes, Deutsch, bzw. egerländer Dialekt, ist ihre Muttersprache.

Den Beruf der Krankenschwester erlernte sie an der SZŠ in Cheb. Seit 1991 übt sie ihren Beruf in Deutschland aus.

2008 schrieb sie sich an der Sprachschule in Pilsen für einen Deutschkurs „Kreatives Schreiben“ ein und anschließend legte sie die Prüfung für Übersetzer ab.

Aktuell übersetzt sie Texte, dolmetscht und unterrichtet. Unter anderem übersetzte sie eine Reihe von Texten und Biografien von Autoren, die am 20. und 21. Jahrgang des Festivals Literarisches Franzensbad mitwirkten.

Deutsch ist ihr größtes Hobby und lebenslanger Gegenstand des Studiums.