Martin Trdla

Martin Trdla wurde am ersten Oktobertag des Jahres 1985 in Jablonec nad Nisou geboren. Aktuell lebt er in der Nachbarstadt Liberec. Die Veröffentlichung seiner Debütsammlung schiebt er laufend hinaus, obwohl er auch schon einen Titel dafür hat – Vidle do guláše (frei: Mistgabel ins Gulasch). Umso mehr Energie steckt er in seine Liveauftritte. Er hat bereits eine Reihe von Autorenlesungen, vorwiegend im Norden des Landes absolviert. Wobei er auch in Südmähren, im Landkreis Vysočina und in der Hauptstadt zu hören und zu sehen war. Seine Verse wurde in einer Vielzahl von literarischen Fachzeitschriften, Zeitungen, auf Websites und in Revues veröffentlicht, wie beispielsweise: Tvar, Aluze, Partonyma, Herberk, Texty, Kulturní noviny, Dobrá adresa, Divoké víno, Babylon, Poli5, web Pandory, Hostinec Hosta, Nedělní chvilka poezie, Světlik Lidové noviny, 5plus2 und Artikl. Seine Poesie wurde auch in der Slowakei herausgegeben, konkret im Onlinemagazin Ilegalit. Zweimal publizierte er im Almanach der Autoren aus der Euroregion Neiße „Kalmanach“ und weiter dann im Almanach der tschechischen Poesie 2018 namens „Noc plná žen“ sowie im regionalen Sammelband „Neznámá jména“. Er ist auch in den Almanachs mehrere Literaturwettbewerbe angeführt, an denen er erfolgreich teilgenommen hat. Beispielsweise wurde er zweimal im Rahmen des Literaturpreises Literární cena Vladímíra Vokolka in Děčín und weiter bei den Wettbewerben Hořovice Václava Hraběte, Literární Čáslav, Seifertovy Kralupy, Trutnovský drak, Střípky z ráje, Mělnický pegas und Jeden svět ausgezeichnet. Kleinere Auszeichnungen erhielt er auch in der Stadtbibliothek in seiner Geburtsstadt Jablonec nad Nisou.  Zum seinem Schaffensbereich gehören auch Erzählungen. Ein paar davon sind in der Zeitschrift „Jízda“ der Verkehrsbetriebe der Stadt Liberec erschienen. Martin Trdla greift auch gerne zum Mikrofon, manchmal als Mitglied der zweiköpfigen Band „Nádoby“ in Liberec und manchmal als Moderator bei unterschiedlichen Events (von Vernissagen, über die 700-Jahr-Feier einer Gemeinde bis zu Musikfestivals). Zu seinen Hobbys gehören Lesen, Singen, Fotografieren, Kochen, Reisen, Weiterbildung, Streiten, Verkosten von Bier und das Einkaufen in Second-Hand-Shops und in Antiquariaten. Er ist gelernter Redakteur, Editor und Publizist.